Home » Ratgeber » Kappsäge vs. Gehrungssäge – ein Vergleich

Kappsäge vs. Gehrungssäge – ein Vergleich

Mit Kapp- und Gehrungssägen können unterschiedliche Materialien wie beispielsweise Holz, Kunststoffe, unterschiedliche Metalle und sogar Steinplatten geschnitten werden. Allerdings sollte hierbei beachtet werden, dass stets das richtige Sägeblatt eingelegt wird.Kreissäge als Alternative zur Kappsäge

Die Gehrungssäge

Bei der Gehrungssäge handelt es sich um eine Säge oder auch Handsäge, mit Hilfe derer Gehrungen geschnitten werden können. Die Gehrungssäge kann sowohl manuell als auch elektronisch sein. Der Einsatzbereich der Gehrungssäge ist sehr facettenreich, denn diese wird sowohl von Hobbyhandwerkern bis hin zu Profis verwendet.

Bei der Gehrungssäge kann der gewünschte Winkel eingestellt werden. Neuere Geräte weisen hierbei eine elektronische Vorrichtung auf, mit welcher der Winkel verändert werden kann. Wenn der Winkel beim Werkstück sauber und präzise durchgeführt werden soll, stellt die Gehrungssäge eine gute Möglichkeit dar.

Es müssen keine Linien mehr auf das Werkstück aufgezeichnet werden. Eine Einstellung bei der Winkelvorrichtung reicht vollkommen aus und schon erfolgt die gewünschte Schnittführung.

Vor- und Nachteile elektrischer Gehrungssägen

Kappsäge AnsichtBei den Gehrungssägen gibt es sowohl mechanische als auch elektronische Modelle. Der Vorteil bei elektronischen Gehrungssägen besteht darin, dass der Schnitt nicht nur enorm rasch, sondern zudem auch sehr präzise geführt wird. Ein Umstand, der bei einer mechanischen Gehrungssäge durchaus fehlen kann. Zudem muss bei der elektronischen Gehrungssäge kein körperlicher Aufwand geleistet werden.

Allerdings muss beim Kauf von elektronischen Gehrungssägen mit einem höheren finanziellen Aufwand gerechnet werden. Manche Modelle weisen zudem bereits eine Laservorrichtung auf, um die Schnittführung noch präziser gestalten zu können. Hierbei wird mit Hilfe des Lasers die gewünschte Schnittführung auf das Werkstück projiziert. Neuere Geräte zeichnen sich zudem durch ihren wirtschaftlichen und sicheren Einsatz aus.

Grundsätzlich können mit dieser Säge Winkel zwischen 45° und 90° geschnitten werden. Das Werkstück wird hierbei in die Säge eingespannt und die Gehrungssäge von oben auf das beispielsweise Holz gedrückt.

Die Gehrungssäge besteht aus einer gleitenden Bügelsäge, welche sich in der Führung befindet. Im Handel gibt es bereits kompakte Gehrungssägen zu kaufen, welche sich auch für den mobilen Einsatz eignen. Die meisten Gehrungssägen ist der Sägekopf bereits stufenlos schwenkbar. Beinahe alle Hersteller gewähren bei ihren Modellen nicht nur eine sichere und einfache Handhabung, zusätzlich gibt es auch unterschiedliche Winkelmöglichkeiten.

In handwerklichen Betrieben gehört die Gehrungssäge mit guten Drehmomenten und hochwertigen Motoren bereits zur Grundausstattung. Mit Hilfe einer Absaugvorrichtung werden während des Schneidens des Werkstücks Späne und Staub aufgefangen. Allerdings gibt es bei hierbei unterschiedliche Qualitätsausführungen.

Die Kappsäge

Wenn Bretter und Hölzer gekürzt werden müssen, stellt die Kappsäge das ideale Werkzeug dar. Die Kappsäge kann der Gattung der Kreissägen zugeordnet werden.

Beim Schneiden wird das Werkstück nicht durch die Säge geführt, sondern das Sägeblatt von oben auf das beispielsweise Holz gedrückt. Generell läuft die Kappsäge mit einer Spannung von 230 Volt, wodurch sie an jede Steckdose angeschlossen werden kann.

Die Kappsäge ist vor allem bei Handwerkern wie beispielsweise Fliesenlegern, Schreinern und Innenausbauern ein beliebtes Werkzeug, da damit präzise Schnittführungen und das Anpassen von Verblendungen, Paneelen und Ähnlichem möglich werden. Doch auch Hobbyhandwerker nutzen immer wieder die facettenreichen Möglichkeiten der Kappsäge. Im Grunde genommen kann an dieser Stelle angeführt werden, dass die Kappsäge die ehemals beliebten Stichsägen und Handkreissägen abgelöst haben.

Aufbau einer Kappsäge

In der Regel verfügt die Kappsäge über einen massiven Standfuß. Rückwärtig befindet sich der Maschinenkopf, welcher aus einer Motor- und einer Sägeeinheit besteht. Der Maschinenkopf ist mittels Gelenke so angebracht, dass dieser geschwenkt werden kann. Der Drehteller kann samt dem Maschinenkopf gegen den Standfuß verschoben werden.

Standardmäßig sind hierbei Winkel von 45° sowohl nach links als auch nach rechts möglich. Ist der Winkel einmal eingestellt, lassen sich hiermit unbegrenzte Zahlen an Werkstücken exakt und präzise mit dem gleichen Winkel schneiden.
Bei hochwertigen Modellen kann der Maschinenkopf zudem zur Seite geneigt werden. Hiermit kann der Schnittwinkel variabel um Sägeblatt einer Kappsägezwei Achsen verschoben werden.

Beim Bedienen der Kappsäge ist ein geringer körperlicher Aufwand nötig. Das Werkstück wird entweder aufgelegt oder festgeklemmt. Mittels Griff wird die Säge auf das Werkstück von oben hinab gedrückt. Hierbei kann je nach Beschaffenheit und Stärke des zu bearbeiteten Werkstückes mit mehr oder weniger Kraftaufwand hantiert werden. Wenn die Schnittführung vollendet ist, federt die Sägeeinheit automatisch in die Ausgangslage zurück.

Bei der Kappsäge ist es beinahe ausgeschlossen, dass es aufgrund von ungenauem Aufsetzen oder der Beschaffenheit des Werkstücks zu einer unpräzisen Schnittführung kommt. Das Abgleiten der Hand in das Sägeblatt ist bei der Kappsäge beinahe unmöglich, da hierbei das Werkstück nicht gegen das Kreissägeblatt geführt werden muss.

Die meisten Kappsägen werden als Tischmodelle angeboten, wodurch diese universell eingesetzt werden können. Es gibt allerdings auch Ausführungen, bei denen die Kappsäge auf einem Untergestellt montiert ist. Zudem weisen die meisten Kappsägen einen transparenten Sägeblattschutz auf, wodurch verhindert wird, dass der Nutzer mit dem Sägeblatt in Kontakt kommt.

Die Kappsägen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen zu kaufen, wobei sich die meisten Modelle lediglich aufgrund ihrer Motorleistung, ihrer Schnitttiefe und ihrem Sägeblattdurchmesser unterscheiden.

Check Also

Berlan Kappsäge BKGSZ1800-255 Test

Berlan Kappsäge

DER HEIMWERKERKÖNIG – dieses Synonym wird von vielen verwendet, wenn es um das Unternehmen Berlan …